Wölfliweekend 2024

Treffpunkt: 09.02.2024, 18.00 Uhr Bahnhof Regensdorf mit Lunch

Schluss: 11.02.2023, 16.00 Uhr Bahnhof Regensdorf

Kosten: 80.- (bitte in Bar)

Lagerhaus: Pfadiheim Wassberg, 8127 Forch (https://pfadiheime.ch/de/cottages/113)

Anmeldeschluss: 28.01.2024

Bei Fragen könnt ihr euch gerne bei Caprea (caprea@st-felix.ch) oder Katniss (katniss@st-felix.ch) melden

    Vorname

    Name

    E-Mail Eltern

    Ich habe das Notfallblatt...
    als PDF angehängtper Post verschickt

    Notfallblatt anhängen:

    ChlaLa 2023

    Wir schlottern und frieren und der Wetterbericht erzählt uns vom Schnee in den Bergen… es muss also bald schon wieder Winter sein.
    Um unsere Herzen aufzuwärmen, reisen wir auch dieses Jahr zusammen in ein abenteuerreiches Chlauslager.

    Treffpunkt01. Dezember 2023
    17:45 beim Bahnhof Regensdorf
    Schluss03. Dezember 2023
    16:00 beim Bhf. Regensdorf
    LagerhausJugend- und Freizeithaus Hirschboden, 9056 Gais
    Lagerbeitrag100 CHF in bar zur Besammlung mitbringen
    Wichtiges– kommt schon verpflegt oder mit Essen im Gepäck
    – Wer erst später kommen kann soll sich bei Malin melden
    Wem es finanziell nicht drin liegt den Lagerbeitrag zu bezahlen, soll sich unbedingt bei Zipper (zipper@st-felix.ch) melden. Wir wollen, dass alle mitkommen können!
    Anmeldeschluss22. November 2023

    Wir freuen uns, das letzte Lager im 2023 mit möglichst vielen von euch zu geniessen!

    Bei Fragen ungeniert bei Malin (076 576 03 29 / malin@st-felix.ch) melden

      >>> Anmeldung geschlossen

      Boyz vs. Wild

      Hoi Geronimos
      Wie scho lang ahkündigt, gits das Jahr s erste Buebe-Weekend sit längerer Ziit!
      Mir freued eus jetzt scho, mit eu es Wuchenend z’verbringe wo eus körperlich und mental ad Grenze bringe wird.

      Datum:  22. – 24.09.2023
      Treffpunkt: Freitag, 18:30 Uhr, Alte Kirche Dällikon
      Schluss:  Sonntag, 14:00 Uhr,
      Ort: Fähnliplatz Geronimo
      Lagerbeitrag:  CHF 40

      Packliste:
      – Lagerbeitrag
      – Schlafsack, Mätteli
      – Zahnbürste (Rest des Necessaires wird zur Verfügung gestellt)
      – Unterwäsche und Kleider für zwei Tage (gnueg warmi Chleider)
      – Sonnen- und Regenschutz
      – Pfadihemd & Kravatte
      – Sackmesser

      Das wird für eus es Highlight! Mir freuet eus mit eu es Abentüür z’erlebe.

        >>> Anmeldung geschlossen

        SoLa – Blog

        So nimmt auch das SoLa 2023 ein Ende.
        Danke an alle, die dabei waren.
        Es waren zwei wundervolle Wochen mit euch!

        Wir sehen uns nach den Sommerferien an den Aktivitäten.

        St.Felix für immer!

        Tag 14

        Heute morgen brachen die letzten Stunden auf dem Lagerplatz an.
        Die Spatzen wurden zusammengelegt und schon rausgebeselt und die letzten Sachen abgebaut. Kurz darauf kam der Lastwagen, welchen wir alle zusammen beladen haben. Mit einem pumpen vollen Lastwagen und einem leeren Lagerplatz haben wir uns von dem wunderschönen Lagerplatz verabschiedet. Sogar das Wetter musste dann auf der Heimreise weinen, dass das SoLa schon fast vorbei ist. Mit Burning-Man an unserer Seite sind wir gut in Regensdorf angekommen, wo wir gleich nochmals unseren Tanz getanzt haben.

        Tag 13

        Heute begannen wir bereits mit dem Lagerabbau.
        Dank unseren tatkräftigen Pfadis, Pios und Leitenden kamen wir super voran und am Abend waren wir schon viel weiter als geplant. Zum Glück hat auch das Wetter gut mitgespielt, so konnten wir das Material schon gut putzen.
        Die vielen Nägel, die wir für unsere Lagerbauten brauchten, haben wir wieder rausgezogen und haben bestimmt für jeden Nagel eine lustige Story, die wir im SoLa erlebt haben. Mit dem Holz, welches wir nicht mehr gebrauchen können, haben wir ein hübsches Feuer gezaubert.
        Für die Einen hat es am Nachmittag sogar noch eine Schlammgesichtsmaske gegeben.

        Tag 12

        Teambildung und Wissen werden bei uns auch weiterhin gross geschrieben, darum konnten heute ganz viele neue JP- und P-Abzeichen erworben werden.
        Nach getaner Arbeit die Seele baumeln lassen, tut doch jedem gut, erst recht, bei diesem herrlichen Wetter.
        Abendprogramm heute: Grosse Party zum Lagerabschluss, aber da wurden wir wieder unterbrochen von der Mumie und konnten diese wieder in ihren Sarg locken und so den Fluch brechen! Ende gut, alles gut

        Tag 11

        Am Morgen lernten wir einen Tanz, um die bösen Begleiter der Mumie zu beschwichtigen und tobten uns aus mit kreativen Verkleidungen: möglichst viele Kleidungsstücke, Partner-Look und galante Kleidung.
        Und da wir noch gar keine Zeit hatten, uns auf die Pfaditech-Prüfung (JP/P) vorzubereiten, nahmen wir uns diese jetzt.
        Der krönende Abschluss des Tages bildete ein legendäres ‚Leitende gegen Teilnehmende‘

        Tag 10

        Endlich wieder mal sauber!
        Auf dem Weg in die Badi verbrannten wir uns noch die Nasen, in der Badi war es dann sehr wechselhafte Witterung, mal schien die Sonne, mal wurden wir auch vom Regen nass. Doch wir hatten Spass und veranstalteten Rutsch-Rennen. Bei jedem Badi-Besuch darf das Glacé nicht fehlen, aber was ist, wenn man auf ein Stück Amulett beisst?
        Das Huhn erklärte uns am Abend dann, dass es dieses uns so übermittelte und gab uns noch zusätzlich das letzte Stück des Amuletts für die Rettung gestern Abend.
        Am gemütlichen Lagerfeuer konnten unsere Jüngsten das Pfadi-Versprechen ablegen, die Anderen eben jenes erneuern.

        Tag 9

        Ein Sonntag wie er selten vorkommt: Vollgepappt mit Programm!
        Mit einem Baumfangis und Ziitigläse im Wald gleich nebenan kann man erfolgreich in den Tag starten. Pool-Party-Time für alle vor dem Zmittag, damit die erhitzten Gemüter abgekühlt werden.
        Am Nachmittag, bei der Vorbereitung für die JP- / P-Prüfungen, bekamen wir noch Besuch von unserem AL und ehemaligen Leitern. Kaum waren sie weg, spielten wir ein Rugby, gefolgt von den allseits geliebten Fantasiereisen.
        Bevor wir in die Heia hüpften, kam die Mumie vorbei, zusammen mit ihren Untertanen. Wir versuchten, sie mit einem Tanz in den Sarg zu locken, doch versagten dabei. Zum Glück fanden wir das Huhn, unser Helfer, das weitere Informationen liefern konnte.

        Tag 8

        Das Highlight des Tages bildete schon den Morgen mit einem richtig grossen Brunch bei dem wir uns die Bäuche vollschlagen konnten.
        Den Rest des Tages verbrachten wir wieder richtig sportlich, da die Kalorien auch verbrennt werden müssen. Dazu hatten wir Zeit während dem Bulldoggen und Volleyballturnier in der prallen Sonne. Wenn wir nicht in der Sonne waren, konnten wir unser Allgemeinwissen über die Schweiz ausbauen im Aufenthaltszelt.
        Was natürlich nicht fehlen darf im SoLa ist das Jeopardy am Abend.

        Tag 7

        Jetzt sind auch schon Teilnehmende vom Befall von pinken Strähnen nicht mehr sicher. Darum haben wir uns noch tüchtig informiert übers Alte Ägypten.
        Von Singen und Tanzen bis hin zu Gymnastik-Einlagen war heute alles dabei bei unserer PSDS-Show. (Pfadi Sucht Den Superstar)
        Den Abend konnten wir mit einem gemütlichen Sing-Song am Lagerfeuer ausklingen lassen.

        Tag 6

        Am Morgen hatten wir ein sehr anstrengendes Workout mit Entspannung im Anschluss, sowie durften auch die Pios zeigen, was sie gelernt haben.
        Der Kreativität wurde heute auch mal freien Lauf gelassen beim Töpfern und Henna-Malen am Abend.

        Tag 5

        Schon lange nicht mehr Fangis gespielt? – Heute schon!
        Auch schickten wir dem Sonnengott Re unsere Wünsche zu, denn langsam tauchen
        immer mehr pinke Strähnen im Leitungsteam auf, ein Symptom des Fluches, wie uns
        Dr. Prof. Blome erklärt.

        Unsere To-Do’s daher:

        1. Stücke des Amuletts finden
        2. Amulett in die Mulde des Sarges legen
        3. Pharaonin Hatschepsut in den Sarg befördern
        4. Schätze wiederfinden

        Heute isch de Taufi!

        Tag 4

        Heute durften wir viel erleben, neben dem langweiligen Pfaditech gab es auch viele lustige Challenges, Sport und ein selbstgemachtes Spa!
        Als dann am Abend das persönliche Huhn der Pharaohnin Hatschepsut vorbeikam, halfen wir ihm, die wahre Liebe wieder zu finden und bekamen das erste Stück eines Amuletts. Da dieses zerbrochen sei, liege nun ein Fluch über uns und müssen die Schätze im Sarg wieder beschaffen.

        Der Beginn

        Nach einer kräftezehrenden Anwanderung mit Übernachtung, hat die SoLa Crew den Lagerplatz in Bätterkinden erreicht.
        Dort war eine Grabstätte, wo wir vom Ausgrabungsleiter direkt als Grabräuber beschuldigt werden und hätten nun 10 Tage Zeit, um einen Fluch abzuwenden!
        Trotzdem richten uns weiter ein und lassen uns die Laune nicht verderben!
        Stolz sagen wir euch nun: Der Lagerplatz steht!

        SoLa 2023 Pfadi- und Piostufe

        Endlich ist es wieder soweit und wir können schon bald ins Sommerlager reisen!

        Die Vorbereitungen laufen im Moment auf Hochtouren. Wir haben uns alle Mühe gegeben, euch ein abwechslungsreiches und spannendes Programm auf die Beine zu stellen.

        Das Wichtigste hier kurz zusammengefasst:

        Start:15. Juli 2023Bhf Regensdorf-Watt
        Schluss:28. Juli 2023Bhf Regensdorf-Watt
        Zeltputzen:29. Juli 2023Kath. Pfarreizentrum
        Kosten:280 CHF pro TeilnehmerZahlung per Rechnung
        Informations-Abend*24. Mai 2023Kath. Pfarreizentrum
        Anmeldeschluss:15. Juni. 2023
        *Der Infoabend ist extra vorher angesetzt, damit alle Eltern daran teilnehmen können, auch wenn noch Unsicherheiten bestehen, ob sie sich fürs Lager anmelden möchten.

        Wir zählen auf zahlreichen Anmeldungen und freuen uns unglaublich, mit euch ins Lager zu reisen!

        Für Fragen stehen euch die Leitenden jederzeit zur Verfügung.

          >>> Anmeldung geschlossen